12Juni

Autohaus Fritz besteht Sachverständigen-Test

Autohaus Fritz besteht Sachverständigen-Test

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben Karl Fritz und seine Frau Monika vom gleichnamigen Autohaus gestern eine Auszeichnung der Bayrischen Motoren Werke (BMW) erhalten. Stefan Hörnlein, Gebietsleiter Aftersales in Süddeutschland, würdigte damit zum wiederholten Mal die hohe Qualität der Werkstatt und der Kundenbetreuung im Pfullendorfer Autohaus, und zwar für die beiden Marken der BMW Group, BMW und Mini.

„Die Kriterien für den Erhalt dieser Urkunde sind extrem streng“, berichtete Hörnlein. „Die Werkstatt wird von einem unabhängigen Sachverständigen sowie von einem fingierten Kunden anonym und ohne Voranmeldung geprüft.“ Dabei würden in die Fahrzeuge auch Fehler eingebaut, die bei der Wartung gefunden werden müssten. Außerdem beinhalte der nach einem internen Kriterienkatalog ausgearbeitete Test neben der reinen Werkstattleistung auch die Kundenfreundlichkeit im Betrieb, die Qualität der Kundenbetreuung und die Einhaltung der veranschlagten Kosten. „Wir überprüfen, ob alles ganz korrekt abläuft“, sagte Hörnlein,

Für das Autohaus Fritz hielt der Gebietsleiter ein besonderes Lob bereit: „Ein mustergültiger Familienbetrieb, in dem das menschliche Miteinander einen hohen Stellenwert hat.“ Damit es alle Jahre wieder für die Auszeichnung reicht, setzt Karl Fritz auf motivierende Gespräche, in denen den neun Mitarbeitern die Bedeutung eines hohen Qualitätsstandards für das Unternehmen bewusst gemacht wird, aber auch auf interne Tests und Kontrollen.

Quellenhinweis Text + Bild: Schwäbische Zeitung